Wurzelbehandlung / Wurzelkanalbehandlung: Zahnerhalt geht vor

Wenn die Karies den Zahnnerv bereits befallen hat, ist noch nichts verloren. Die heutigen Methoden der Wurzelbehandlung / Wurzelkanalbehandlung ermöglichen den Erhalt fast jeden Zahnes. Schmerzen gehören dabei der Vergangenheit an.

Hochmoderne Verfahren wie die maschinelle Aufbereitung und die gleichzeitige Desinfektion der feinen Wurzelkanäle mittels spezieller Spüllösungen sowie der Einsatz optischer Vergrößerungshilfen und eines Dentalmikroskops garantieren ein hohes Maß an Erfolgssicherheit.

Voraussetzung ist die Isolierung des Zahnes während der Behandlung durch einen tuchförmigen Spanngummi (Kofferdam), um eine erneute Kontamination mit Bakterien aus dem Speichel zu vermeiden. Auch schwierige und hoffnungslose Zähne können so oft gerettet werden.

Durch die Erneuerung alter infizierter Wurzelfüllungen können entzündete Zahnwurzeln wieder vollständig ausheilen, ganz ohne unangenehme Operation. In unserer Praxis kommen dabei verschiedene Techniken sowie ein Dentalmikroskop zur Anwendung – für optimale Ergebnisse und langfristigen Zahnerhalt.

Gründe für eine Wurzelbehandlung – auch Wurzelkanalbehandlung genannt

Das Zahnmark wird von feinsten Kanälchen aus Nervenfasern und Blutgefäßen durchzogen, die den Zahn mit Nährstoffen und Abwehrzellen versorgen. An der Wurzelspitze treten diese Blutgefäße und Nerven in den Zahn ein und verlaufen in feinsten Kanälen im Zahn nach oben bis hin zur Zahnkrone. Gelangen Bakterien in dieses Gewebe (z. B. durch Karies), kann sich das Zahnmark („Zahnnerv“) entzünden.

Dauer einer Wurzelbehandlung

Eine Wurzelbehandlung ist eine komplexe Therapie, für die längere Termine benötigt werden. Je nach Anzahl der Wurzelkanäle und dem Schwierigkeitsgrad des Zahnes werden zwischen 1 bis 2 Stunden Zeit pro Termin geplant. Für den langfristigen Erfolg der Wurzelbehandlung ist das sichere Auffinden aller Wurzelkanäle sowie die Entfernung aller Gewebereste erforderlich. Je mehr Sorgfalt und Zeit auf die Behandlung verwendet wird, umso höher ist der Langzeiterfolg.

Erfolgsaussichten einer Wurzelbehandlung

Die Erfolgsaussichten einer am Optimum orientierten Wurzelbehandlung sind in der Regel sehr hoch. Bei einer erfolgreichen Wurzelbehandlung kommt es zu einer Wiederverknöcherung des ggf. vorher entzündlich erweichten Knochens. Durch Röntgenkontrollen nach dem Eingriff kann dies in den Folgemonaten festgestellt werden.

Eine Erfolgsgarantie kann dennoch nicht gegeben werden. Eine Wurzelbehandlung ist ein Versuch, den Zahn zu erhalten. Die Alternative zu einer Wurzelbehandlung wäre die Extraktion des Zahnes. Der Aufwand lohnt sich also, denn kein Zahn ist besser als der eigene!

Mehr zu Wurzelkanalbehandlungen: www.erhaltedeinenzahn.de

Zur Terminbuchung